Fusion , aus APHOG und analog4You! wird APHOG Next

Guido Putkammer forderte 2006 in seinem Artikel „Schluss mit Silber“ in der PhotoNews

„Soll die analoge Fotografie aus rein ökonomischen Gründen sterben?
Vielleicht ist es höchste Zeit für eine Interessengemeinschaft, die sich um die Erhaltung und Weitergabe der
klassischen Fotografie kümmert und deren Fahne hochhält?

Der Ruf wurde gehört und im selben Jahr begann das Non-Profit Internetportal des APHOG e.V

Zu Beginn von Skeptikern als verzweifelter Versuch ewig gestriger Fortschrittsverweigerer belächelt, entwickelte sich das Projekt langsam aber stetig zur aktuell größten Plattform für analoge Fotografie im deutschen Sprachraum.

Vor allem das Forum wurde schnell zu einer wichtigen Quelle für Hilfesuchende in allen Fragen zu Fototechnik sowie Film- und Papierentwicklung. Wichtig hierbei war es den Betreibern, immer die Wahrung eines respektvollen Umgangstons unter den Foren-Teilnehmern zu gewährleisten.
Auch, die sich langsam von der digitalen Revolution erholenden Unternehmen haben die Möglichkeit als sogenannte „APHOG Kompetenzpartner“ ihre neusten Angebote und Entwicklungen kostenfrei zu präsentieren.

In dem letzten mehr als zehn Jahren hat die analoge Fotografie einen gewaltigen Wandel vom Massenmedium zur kreativen Nische vor allem der jüngeren Generation vollzogen. Die APHOG hat diese Entwicklung früh erkannt und speziell für die Bedürfnisse der 18-28 jährigen 2015 analog4You! ins Leben gerufen.

Analog4You! verwaltet sich bezüglich der Inhalte komplett eigenständig, mit einem eigenen jungen und motivierten Autoren und Redaktions-Team. Mit mittlerweile fast 400 Artikeln finden Interessierte hier reichlich Informationen zu nahezu allen Themenbereichen der filmbasierten Fotografie. Lediglich die Starthilfe und die technische Unterstützung kommt von dem APHOG e.V.

Das ist aber noch nicht das Ende der Geschichte, denn ein neues Kapitel der beiden Plattformen steht an. In nicht allzu ferner Zukunft werden diese beiden erfolgreichen Formate in APHOG Next fusionieren.

Die beiden Teams von APHOG und analog4You! arbeiten bereits hinter den Kulissen eifrig an der Zusammenführung. Dabei werden wir neue Möglichkeiten eröffnen die eine noch aktivere Teilnahme der Nutzer ermöglicht!