Filmvorstellung: Ilford HP5+

Ilford HP5+ Ilford HP5+ @ISO400 in Rodinal 1+25 // Mamiya RB67 Pro SD

 

Um euch die Wahl des passenden Filmes für eure Projekte etwas zu erleichtern möchten wir euch in nächster Zeit diverse Filme vorstellen und je ein paar Aufnahmen zeigen die mit diesen Filmen gemacht wurden. Der dritte Film in dieser Reihe ist der Ilford HP5+ 400

Der HP5+ ist ein klassischer Schwarz-Weiß-Film mit angenehmen Korn. Beim Entwickeln lässt sich der Kontrast des Films sehr gut steuern. Für mich persönlich ist der HP5+ der absolute allrounder, von Landschaft über Portrait bis hin zur Street-Fotografie – egal ob als Mittelformat oder Kleinbildfilm – einfach ein toller look.

HP5+ @ISO1600 in DD-X 1+4 // Mamiya RB67 Pro SD HP5+ @ISO1600 in DD-X 1+4 // Mamiya RB67 Pro SD

 

Filmfakten

Typ: s/w-Negativ-Film für fast jede s/w-Chemie geeignet
ISO-Empfindlichkeit: ISO400
Konfektionierung: Format 135 / 36 Aufnahmen; Format 120; mehrere Planfilm-Formate
Bezugsquelle: z. B. Fotoimpex
Preis: ca. 5€ 135er / 4,50€ 120er / 40€ 4×5 Inch 25 Blatt

Pro/Contra

+ Korn über Entwickler gut steuerbar…bei Kleinbild deutlich sichtbar
+ schöne Kontraste
+ gut zum pushen geeignet
+ lässt sich sehr gut Scannen und ist somit für das Hybridverfahren bestens geeignet
– falls jemand kein Korn mag könnte es ihm im Kleinbild zu viel werden

Fotos in HC-110 von Kersten, in Rodinal und DD-X von mir 😉

Mehr von mir gibts hier zu sehen 😉
http://sieberphotoart.de/
http://facebook.com/sieberphotoart/

Nach ein paar Jahren Digitaltechnik, begann ich mich für die analoge Fotografie zu interessieren. Ich spezialisierte mich auf den analogen Schwarz-Weiß-Prozess, der auch aktuell meinen Schwerpunkt bildet. Hauptsächlich arbeite ich Mittelformat mit der Mamiya RB67 Pro SD und der Mamiya 645 Super, nutze aber auch eine 4×5 Inch Großformatkamera und diverse Minolta Kleinbildkameras. An der analogen Schwarz-Weiß-Fotografie reizt mich einerseits die Reduktion auf das Wesentliche, sowie die andererseits schier unendlichen Möglichkeiten die der Prozess bietet. Wenn ich in Farbe arbeite so fällt meine Wahl immer mehr auf Diafilm.